Belle & Boo-Party zum 2. Geburtstag

geburtstag-06Der erste Geburtstag war etwas Besonderes für die ganze Familie. Naja, im Prinzip feiern vor allem Mama und Papa das erste Jahr mit den vielen Veränderungen und die Tatsache, alles bewältigt zu haben: Schrei- und Breiattacken, Zappel-, Krabbel- und Gehversuche. Ob das Kind versteht, warum alle so aufgeregt sind, es anstarren und warten, dass es das bunte Papier zerreißt? Natürlich mit Freudentränen in den Augen.

geburtstag12Beim zweiten Geburtstag wird das alles viel entspannter. Alles klar? Alles klar! Aber irgendwie auch nicht! Es wird anders. Anders schön und turbulent! Durch die Geburtstage in der Krippe ist meine Tochter im Feiern geübter und bekommt mit, dass hier etwas Aufregendes passiert. „Burtstag tuu you“ singt sie schon Wochen vor dem eigentlichen großen Tag. Festgehalten auf diversen Videoaufnahmen.
Wir verteilen Einladungen, backen Kuchen und schmücken. Eigentlich lautet eine Faustregel, so viele Gäste einzuladen, wie das Kind alt wird. Die Zahl verdoppeln wir und laden vier Kinder mit ihren Mamas ein. Das Motto kenne ich seit dem ersten Geburtstag und nutze es aus, noch die Wahl zu haben: Ich habe ja schon verraten, dass ich Fan der kleinen Figuren von Mandy Sutcliffe bin und so hüpfen Belle & Boo nicht nur über die Einladungskarten, sondern auch über Teller, Becher, Servietten und den Tisch. Rot-weiß gestreifte Strohhalme, kleine Schleifchen und Blumen runden die Deko ab. Es gibt Zitronenkuchen für die Krippe und Zebrakuchen für den Nachmittag, dazu noch Regenbogen-Obst-Teller. Der Zitronenkuchen ist ein Rezept aus der losen Blattsammlung meiner Mutter und begleitet mich seit meiner Kindheit. Den Zebrakuchen habe ich bei Kathrin und Jan von www.backenmachtgluecklich.de gefunden.

geburtstag-04

Aufregend wird es, als die ersten Gäste da sind. Nach dem Kuchen werden Runden mit Puppenwagen, Buggy und allen anderen fahrbaren Untersätzen gedreht, die zur Verfügung stehen. Gesungen wird natürlich auch. Außerdem findet so manch ein Spielzeug, dass sonst völlig unbeachtet in der Ecke liegt, unerwartete Aufmerksamkeit. Abgesehen von kleineren „meiner“-Diskussionen verbringen die Kinder einen richtig harmonischen Nachmittag miteinander, der viel zu schnell vergeht. Das Bastelpaket, das ich noch vorbereitet hatte, bleibt unberührt in der Ecke stehen.

geburtstag15Zitronenkuchen
Das braucht ihr:  

  • 250 g Mehl
  • 2 (gehäufte) TL Backpulver
  • 250 g Margarine
  • 250 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • Schale von 2 Zitronen
  • Saft von 1 Zitrone

Für den Guss:

  • 200 g Puderzucker
  • Saft von 1 Zitrone

Und so geht’s:
Die Zutaten in eine Schüssel füllen und mit einem Rührgerät lange rühren. Zitronensaft und -schale hinzufügen und gut unterrühren. Den Teig in die gefettete und mit Mehl ausgestreute Form füllen. Dann ab in den vorgeheizten Ofen damit für etwa 60 Minuten. Nach 50 Minuten testen, ob der Kuchen schon fertig ist. Wenn er fertig ist, den Kuchen aus dem Ofen holen, leicht abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und den Guss auf dem noch leicht warmen Kuchen verteilen. Zum Schluss den Kuchen mit bunten Zuckerstiften verzieren – und fertig.

Fotos und Text: Ingrid Sellien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s