Laterne, Laterne …

Es ist das erste Laternenfest meiner Tochter, denn letztes Jahr waren wir auf unserer Elternzeit-Reise, und ich befürchte fast, dass ich aufgeregter bin als sie. Schon die ganze Zeit grübel ich, welche Laterne es werden könnte und wie sie das Spazieren durch die Dunkelheit mit den vielen, bunt verzierten Lichtlein finden wird. Meine Tochter ist auf jeden Fall schon begeistert am Singen: „Laterne, Laterne“ schmettert sie aus vollem Halse – die weiteren Liedzeilen komplett ignorierend. Egal, wir haben unseren Spaß und bis zum 10.11. auch noch etwas Zeit zum Üben, bevor es dann tatsächlich mit der Laterne hinausgeht – Sankt Martin und seinem Pferd hinterher.

LaternenwerkstattEifrig stöbere ich nach Papierleuchten und werde in Anita Scheiners Bastelbuch „Meine Laternenwerkstatt„, das jede Menge schöner Beispiele parat hält, fündig. Eine goldige Eule, bunte Obst-Motive oder doch Kuno, die Krake – die Wahl fällt mir nicht leicht. Ganz im Gegenteil. Oder was haltet ihr von dem kleinen Roboter Ypso? Das Kerlchen gefällt mir auf Anhieb – und vor allem ist er mit einem Laternen-Rohling als Grundlage leicht nachzuarbeiten. Ein zusätzlicher Pluspunkt. Wer das Papier-Maschinenmännchen ebenfalls nachbasteln möchte, findet hier die Anleitung. Einen großen Dank auch nochmal an den Christophorus Verlag, dass ich das niedliche Kerlchen inklusive Anleitung mit euch teilen darf!

Laternenwerkstatt-03

Das braucht ihr:

  • 1 rechteckiger Laternenrohling, 3D-Welle in Silbergrau
  • Alufolie
  • Washi-Tape in Orange, Hellblau, Grau und Weiß
  • Transparentpapier in Hellblau, Rot und Gelb (42 g/m²)
  • Tonpapier in Hellblau, Orange und Schwarz
  • Papier, Filzstift in Rot
  • Draht
  • 2 Luftballonschlangen in Gelb
  • Heißklebepistole mit Heißkleber
  • Laternenbügel und -stab
  • Leuchtmittel

Und so wird’s gemacht:

  1. An dem Laternenrohling zwei sich gegenüberliegende Seitenteile entfernen, die verbliebenen Seitenteile mit Kreppband innen festkleben
  2. Für das Gesicht gibt’s im Buch eine Vorlage, aber die beiden Rechtecke, Augen und die Zackenkurve könnt ihr auch leicht so gestalten. Die Motive auf Karton oder Transparentpapier übertragen und ausschneiden.
  3. Die Öffnungen mit hellblauem Transparentpapier hinterlegen. Auf die Vorderseite des Gesichtsrechtecks, die Augen und die Zackenkurve kleben. Den Mund noch aufmalen.
  4. Für die Arme und Beine je 4 Streifen Papier (5 x 70 cm), Alufolie (11 x 70 cm) und Tonpapier (5 x 70 cm) zuschneiden. Papierstreifen längs mit Albfolie umwickeln und die Überlappung mit Washi-Tape verschließen. Tonpapier mit Washi-Tape verzieren. Je einen Streifen Alufolie und Tonpapier an einer Schmalseite im rechten Winkel übereinander kleben und eine Hexentreppe falten.
  5. Laternenrohling zusammenkleben, Oberseitenteil entfernen. Beine und Arme mit Heißkleber ankleben. Laterne mit Washi-Tape verzieren.
  6. Für die Antennen zwei Draht-Stücke in doppelter Länge der Luftballons abschneiden. Zur Hälfte biegen und mit der Bruchkante zuerst in je einen Luftballon schieben. Mit einer Stopfnadel Löcher in die Oberseite stechen und die Antennen darin befestigen. Mein Tipp als Alternative zu den Luftballons: Ihr könnt auch Alufolie um den Draht wickeln.
  7. Die Aufhängebügel an der Oberseite befestigen. Das Leuchtmittel und den Laternenstab anbringen.

Wer mehr von Anita Scheiner sehen möchte, findet sie auf ihrem Blog frauscheiner.de. Ich wünsche euch viel Spaß mit eurem Roboter, meine Tochter wird ihn sicher haben :-).

Buchtipp:
Meine Laternenwerkstatt
Anita Scheiner zeigt in ihrem ersten Bastelbuch eine tolle Sammlung an witzigen und süßen Laternenideen. Die verschiedenen Kreationen mit ihren liebevollen Details eignen sich wunderbar für Mädchen und Jungen und sind dank ausführlicher Anleitungen und Vorlagen in Originalgröße gut umzusetzen. Besonders praktisch ist, dass die meisten Materialien jeder irgendwie zuhause hat.
Von Anita Scheiner, 32 Seiten, Christophorus Verlag, 7,99 Euro

Fotos: ©Christophorus Verlag GmbH/Freiburg, Ingrid Sellien, Idee & Anleitung aus dem Buch „Meine Laternenwerkstatt“, Text: Ingrid Sellien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s