Von Rittern, Piraten und Prinzessinnen

Abenteuerspielplatz mit Kräutergarten und bunt bemalten Wänden

Abenteuerspielplatz mit Kräutergarten und bunt bemalten Wänden

Wir entern die Piratenburg, suchen einen Schatz mit Goldstücken und vertreiben die gegnerischen Schurken. Oder: Während sich die Ritter verängstigt in den Katakomben verstecken, rettet die Prinzessin ihr Volk vor einem bösen Feuerdrachen. So oder so ähnlich könnten die Geschichten ablaufen. Die tollen Holzaufbauten des Abenteuerspielplatzes laden zum Träumen und Schwärmen ein. Es geht hoch und runter, durch schmale Luken hinauf auf Festungsbrücken und sogar durch ein düsteres Labyrinth. Befindet sich am Ende der Goldschatz oder vielleicht doch eher eine weitere Stiege zu einer Luke? Ansichtssache, aber ich lasse den Kindern lieber den Vortritt. Sie können frei ihre Rollenspiele inszenieren. Und wer helfen möchte, kann sogar beim Gestalten der Bauten mitmachen. Hier gilt: Das Betreten der Baustelle ist unbedingt erwünscht. Hämmern, sägen, malen, ausbauen, neu bauen – der Kreativität sind keine …. oder vielmehr kaum Grenzen gesetzt. Das Werkzeug kann ausgeliehen werden.

Hier gibt's jede Menge zu entdecken!

Hier gibt’s jede Menge zu entdecken!

Die Hauptburg mit Labyrinth

Die Hauptburg mit Labyrinth

Diejenigen, die von dem auf und ab auf den Holzbauten genug haben, können auf dem Bolzplatz Fußball und Basketball spielen, sich durch Kletternetze und -reifen hangeln, rutschen, schaukeln, Kaninchen beobachten oder gemeinsam mit dem Günthersburgpark-Team an Sonderaktionen teilnehmen. Das Angebot ist abwechslungsreich und vielfältig. Allen, die hoch hinaus wollen, steht ein Kletterturm zur Verfügung – mit entsprechender Sicherung. Wer oben ankommt und die Glocke läutet, dem ist der Jubel der Menge sicher.

Kletterturm und Rutsche

Hoch hinauf geht’s mit dem Kletterturm, schnell herunter mit der Rutsche

Der Abenteuerspielplatz, der seit 1992 stetig aufgebaut wurde, liegt oberhalb des Günthersburgparks, etwas versteckt und am Rande einer Schrebergarten-Siedlung. Hier dürfen Kinder sein – und das gerne auch laut. An die Kleinen wurde ebenfalls gedacht, mit überdachtem Sandkasten und einem Feuerwehrauto zum Herumklettern. Die Ein- bis Zweijährigen können herumtollen, aber sind nicht unbedingt die Zielgruppe. Je älter die Kinder werden, desto spannender ist dieser fantasievolle Ort. Das ist auch in Ordnung so. Und ich freue mich schon darauf, wenn meine Kleine tapfer Piraten und Drachen verjagt.

An den Holztürmen wird immer weiter gehämmert und gemalt

An den Holztürmen wird gehämmert und gemalt

Mehr Infos zu Öffnungszeiten und dem Programm findet ihr unter www.abenteuerspielplatz.de.

Fotos und Text: Ingrid Sellien

2 Kommentare zu “Von Rittern, Piraten und Prinzessinnen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s